21. Juli 2021

Baumeister fordert Erhöhung des Impftempos und neue Wege bei Information und Aufklärung

 

Der Direktkandidat für den Wahlkreis Saarbrücken der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl, Mark Baumeister, sagt zu den Plänen der Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister von Bund und Ländern, die Impfkampagne zu intensivieren: „Wir müssen das Impftempo deutlich erhöhen, mit Impfstationen in Wohnvierteln, Ausgehvierteln, Fußgängerzonen, vor Supermärkten und mobilen Impfteams auf dem Land. Das Impfen muss dort angeboten werden, wo sich die Menschen aufhalten, zum Beispiel am Saarbrücker Staden. Aber „Impfen- to- go“ reicht nicht! Die Menschen, die gegenüber einer Impfung skeptisch sind, müssen aufgeklärt werden. Warum wird nicht vor der Tagesschau, im Werbefernsehen, im Radio oder den sozialen Netzwerken geworben und vor allem umfänglich aufgeklärt? Warum gibt es keine Info- Teams in der Saarbrücker Innenstadt oder niederschwellige Informationsangebote? Hier fordere ich ein schnelles Handeln. Wenn wir eine vierte Welle verhindern wollen, brauchen wir laut Robert- Koch- Institut eine Impfquote von 85 % in der Altersgruppe zwischen 12 und 59 Jahren. Solidarität ist auch Gesundheitsschutz und gegenseitige Rücksichtnahme, dafür will ich im Wahlkampf kämpfen.“

 

 

Artikelgröße:
174 Wörter, 1126 Zeichen exklusive Leerzeichen, 1299 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://dielinkesaar.de/index.php?id=nb&id2=1626876972-161612


 

zurück

Zurück zur Startseite