26. August 2020

DIE LINKE. Saar: Kostenlose Masken für alle ohne bzw. mit geringem Einkommen

 

„Schüler, Jugendliche und Empfänger von Sozialleistungen müssen nach Auffassung der Saar-Linken ihre Masken kostenlos gestellt bekommen. Nur so ist die Umsetzung einer Pflicht des Maske-Tragens glaubwürdig“, fordert Thomas Lutze, Landesvorsitzender der Saar-Linken. „Menschen ohne eigenes Einkommen wie Schüler und viele Jugendliche sollten hierbei nicht vom Geldbeutel und der jeweiligen Laune der Eltern abhängig sein. Das kostenlos zur Verfügung stellen dieser Mund-Nase-Bedeckung erhöht auch dessen Akzeptanz.“

Lutze weiter: „Pro Tag werden bei sachgemäßem Gebrauch mind. 3-5 Einwegmasken verwendet. Das macht pro Person und Monat bis zu 100 Euro. Günstiger sind waschbare Mehrwegmasken, die aber in der Anschaffung erst einmal teurer sind und auch Minimum zu 3-4 Stück pro Person angeschafft werden müssen. Beides sind aber Kostenfaktoren, die gerade für Beziehende von Sozialleistungen wie Hartz-IV kaum zu stemmen sind.“

Die Nachbarregion des Saarlandes, Grand Est, hat gerade beschlossen, allen Schülerinnen und Schülern zum Schulanfang zwei Mehrwegmasten zur Verfügung zu stellen.

 

 

Artikelgröße:
162 Wörter, 1041 Zeichen exklusive Leerzeichen, 1202 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://dielinkesaar.de/index.php?id=nb&id2=1598444281-141801


 

zurück

Zurück zur Startseite