29. Februar 2024

Keine Rüstungsfinanzierung durch SaarLB – scharfe Kritik an Forderung der Saar-CDU

Nach Medienberichten zur Forderung der Saar-CDU, die Landesbank Saar solle Rüstungsbetriebe finanzieren, reagiert die Vorsitzende der LINKE Saar, Barbara Spaniol, mit scharfer Kritik. „Wir hoffen, dass die SaarLB bei ihren Richtlinien bleibt und keine Kredite an Rüstungsunternehmen vergibt. Die Forderung der Saar-CDU ist unsäglich. Statt die Rüstungsindustrie und mit ihr Waffenexporte in alle Welt zu fördern, sollte sich die CDU für nachhaltige Friedenspolitik stark machen. Statt in Rüstung und P... » weiterlesen

 


 

14. Februar 2024

Ein fantastischer Politischer Aschermittwoch

Etwas mehr als 200 Personen kamen dieses Jahr zu unserem Politischen Aschermittwoch in die Gebläsehalle Neunkirchen. Sie erwarteten kämpferische und inhaltlich pointierte Reden von Barbara Spaniol und Gerhard Gerhard Trabert. Für Auflockerung sorgten die Stadtkapelle Neunkirchen mit toller Musik und natürlich die SaarLadies Helene Rauber und Alice Hoffmann mit ihrem tollen Programm. Für Söders Idee das Saarland abzuschaffen, hatte unsere Landesvorsitzende die passende Antwort: „Der Söder kann un... » weiterlesen

 


 

17. Januar 2024

Verheerende Bilanz der SPD-Regierung zum sozialen Wohnungsbau - Wohnraumförderungsgesetz und Sofortprogramm längst überfällig

Laut der aktuellen Studie des Pestel-Instituts zum erneuten bundesweiten Schlusslichtplatz des Saarlandes mit Blick auf fehlende Sozialwohnungen übt die Landesvorsitzende der Saar-LINKEN, Barbara Spaniol, scharfe Kritik an der SPD-Alleinregierung. „Die Bilanz der SPD-Landesregierung zum sozialen Wohnungsbau ist verheerend. Dabei wird alles immer teurer, bezahlbarer Wohnraum immer knapper und neue Sozialwohnungen gibt es so gut wie gar nicht trotz hohem Bedarf. Gleichzeitig steigt die Armut an der Saar ... » weiterlesen

 


 

08. Januar 2024

Unterstützung für einen friedlichen Bauernprotest – gemeinsam ...

Unterstützung für einen friedlichen Bauernprotest – gemeinsam für eine faire Landwirtschaftspolitik auch an der Saar!
Zur Bauern-Demo am 8. Januar 2024 erklärt die Landesvorsitzende der Saar-LINKEN, Barbara Spaniol: „Die friedlichen Proteste aus der Landwirtschaft sind gerechtfertigt. Die nur teilweise Rücknahme der Streichung der Agrardieselbeihilfe bleibt inakzeptabel. Das nun gestufte Abschmelzen der Subventionen lässt den Betrieben formell mehr Zeit - in der Realität handelt es sich jedoch... » weiterlesen

 


 

07. Dezember 2023

Eine stärkere Stimme für Lehrkräfte – Sofortmaßnahmen für System Schule nach PISA-Studie unumgänglich

Die verheerenden Ergebnisse der aktuellen PISA-Studie offenbaren schonungslos die Lücken im System Schule. Dazu fordert die Landesvorsitzende der Saar-LINKEN, Barbara Spaniol, eine stärkere Stimme für Lehrkräfte und Sofortmaßnahmen: „Wieviele Studien braucht es noch, um zu erkennen, dass sich die Situation auch an saarländischen Schulen schon lange zuspitzt? Die Schulabbrecherquote von 6,6 Prozent im Saarland ist viel zu hoch, die Lehrkräfte laufen uns weg. Der Lehrermangel und die fehlende Förd... » weiterlesen

 


 

03. Dezember 2023

Sparkassenschließungen verhindern – Änderung des saarländischen Sparkassengesetzes notwendig

Die Linke Saar hat auf ihrem Landesausschuss, dem kleinen Parteitag, einstimmig eine Resolution als Positionspapier auch zur Änderung des saarländischen Sparkassengesetzes verabschiedet, um Sparkassenschließungen zu verhindern. Die Landesvorsitzende, Barbara Spaniol, dazu: „Derzeit werden immer wieder, vor allem im ländlichen Raum des Saarlandes, Sparkassenstandorte geschlossen, seitens der Kreissparkasse KSK Saarpfalz allein zehn im Saarpfalz-Kreis. Wir LINKE kritisieren diese Entwicklung scharf ... » weiterlesen

 


 

29. November 2023

Raus aus der Endlosschleife Kita-Notstand mit kleineren Gruppen und mehr Personal

Die aktuelle Bertelsmann-Studie zu fehlenden 6700 Kita-Plätzen und Fachkräften an saarländischen Kitas bestätige alljährlich den Negativ-Trend, dass Familien im Saarland bei der Betreuung ihrer Kinder zu wenig unterstützt werden. Die Landesvorsitzende Barbara Spaniol kritisiert die Haltung der Landesregierung dazu scharf: „Unserem Land werden im Kita-Bereich immer wieder schlechte Noten ausgestellt - das Bildungsministerium fühlt sich hingegen bestätigt und auf gutem Weg. Das ist niemandem mehr... » weiterlesen

 


 

28. November 2023

Katastrophalen Stellenkahlschlag bei Michelin in Homburg verhindern - Werksschließung abwenden

„Die Ankündigung von Michelin in Homburg zur Schließung der Lkw-Reifenproduktion ist eine katastrophale Entscheidung gegen die Beschäftigten, die uns sehr bestürzt. Es muss alles getan werden, um die Werksschließung zu verhindern!“ So kommentiert die Landesvorsitzende der Saar-LINKEN und Fraktionsvorsitzende im Homburger Stadtrat, Barbara Spaniol, die Unternehmensentscheidung. „Ein Job-Kahlschlag von über 800 Arbeitsplätzen darf nicht die Antwort auf Wettbewerbsdruck und steigende Produktions... » weiterlesen

 


 

22. November 2023

Die Schuldenbremse muss weg!

Vor dem Hintergrund des 60-Milliarden-Euro-Lochs nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil und den Auswirkungen der Haushaltskrise auf das Saarland fordert die Saar-LINKE erneut die Abschaffung der Schuldenbremse. Die Landesvorsitzende Barbara Spaniol dazu: „Wir brauchen keine „Modernisierung“ der Schuldenbremse, sondern diese Bremse für Investitionen und Zukunft muss weg. Es geht auch um zigtausende Arbeitsplätze an der Saar und wer jetzt bremst, statt zu investieren, setzt die Zukunft unserer Kin... » weiterlesen

 


 

17. Oktober 2023

DIE LINKE Saar: Sofortprogramm für sozialen Wohnungsbau im Saarland überfällig

Vor dem Hintergrund des Weltarmutstages fordert die Landesvorsitzende der Saar-LINKEN, Barbara Spaniol, mit Blick auf weiterhin fehlende Sozialwohnungen erneut ein Sofortprogramm für sozialen Wohnungsbau . „Alles wird teurer, die Armut steigt und auch bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper. Jahrelang wurden trotz vieler Ankündigungen kaum neue Sozialwohnungen im Land gebaut, jahrelang wurden vorhandene hohe Bundesmittel nur schleppend und unzureichend ausgegeben – diese verfehlte Politik muss ein E... » weiterlesen

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Europa-Wahlprogramm online

Zeit für Gerechtigkeit. Zeit für Haltung. Zeit für Frieden.
Programm zur Europawahl 2024

als PDF aufrufen