Wir, demokratische Sozialistinnen und Sozialisten, demokratische Linke mit unterschiedlichen politischen Biografien, weltanschaulichen und religiösen Einflüssen, Frauen und Männer, Alte und Junge, Alteingesessene und Eingewanderte, Menschen mit und ohne Behinderungen, haben uns in einer neuen linken Partei zusammengeschlossen.

Wir halten an dem Menschheitstraum fest, dass eine bessere Welt möglich ist. Wir sind und werden nicht wie jene Parteien, die sich devot den Wünschen der Wirtschaftsmächtigen unterwerfen und gerade deshalb kaum noch voneinander unterscheidbar sind.

(Aus der Präambel des Parteiprogramms)

Landesvorstand - Erreichen kannst Du die Mitglieder über die Landesgeschäftsstelle: 0681/51775 oder info@dielinkesaar.de.

Mehr über den Landesvorstand

 

Aufgaben des Landesvorstandes lt. Landessatzung:

Der Landesvorstand führt die Geschäfte des Landesverbandes auf der Grundlage der Beschlüsse der Parteiorgane. Er vertritt den Landesverband nach innen und außen. Er hat insbesondere folgende Aufgaben:
1. die laufende Geschäftsführung,
2. die Darstellung des Landesverbandes in der Öffentlichkeit,
3. die Führung der Mitgliederdatei,
4. die Vorbereitung und Einberufung von Landesparteitagen,
5. die Umsetzung der Beschlüsse des Landesparteitages und des Landesausschusses
6. die Koordination der politischen Sach- und Programmarbeit,
7. die Erarbeitung von Aussagen zu aktuellen landespolitischen Fragen,
8. die Vorbereitung von Wahlen,
9. die Einstellung hauptamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
10. die Festlegung des Delegiertenschlüssels des Landesparteitags.

 

Landesparteitag - Der (Landes-)Parteitag ist das höchste Organ der Partei. Er berät und beschließt über grundsätzliche politische und organisatorische Fragen.

 

Landesausschuss - Der Landesausschuss ist das Organ der Gesamtpartei mit Konsultativ-, Kontroll- und Initiativfunktion gegenüber dem Landesvorstand.

 

Landesfinanzrevissionskommission - Daniel Schlosser und Tim Titt .

 

Landesdelegierte für den Bundesausschuss - Ute Cordes und Thomas Lutze

 

 

Team der LGSt.

Die Mitarbeiterin der Landesgeschäftsstelle Vera Geißinger steht zu ihren Fixzeiten als Ansprechpartnerin in der LGSt. zur Verfügung. Ansonsten erreicht ihr sie auch per E-Mail: vera.geissinger@dielinkesaar.de. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört u.a. die Mitgliederbetreuung und -verwaltung, Führung des Schlüsselbuchs inkl. Wanderschlüssel, die Verwaltung der Datenschutzerklärungen, die Listenerstellungen für KVs und die Zuarbeit an den Landesvorstand – hier vor allem im Bereich des Mahnwesens.
Im Team mit Christine Albert (Buchhaltung) bildet sie die von Buvo und BFRK angeregte Professionalisierung im Sinne einer Kontinuitätssicherung der Arbeit der LGSt.

 

Programm der Partei DIE LINKE

Programm der Partei DIE LINKE (docx)

Programm der Partei DIE LINKE (pdf)

 

Dokumente zum Download als PDF

alle Downloads

Bundessatzung

Ordnungen (Bund)

Reisekostenordnung des Landesverbandes

Awareness im saarländischen Landesverband

 

Begriffserklärung

Der Begriff “Awareness” kommt aus dem Englischen „to be aware“ und bedeutet (im weiteren Sinne) „sich bewusst sein, sich informieren, für bestimmte Problematiken sensibilisiert sein“. Gemeint ist ein achtsamer und respektvoller Umgang miteinander. Auch innerhalb der Partei gibt es Ungleichheiten, die sich in Geschlecht, Wissen, Herkunft, Lebensweise oder Kultur zeigen. Dabei können Menschen aufgrund bestimmter Merkmale bevorteilt (Privilegierung) und benachteiligt (Diskriminierung) werden – ob bewusst oder unbewusst ist dabei unerheblich.
Awareness ist ein Konzept, das sich gegen jede Form von Diskriminierung, Gewalt und Grenzverletzungen stellt, gegen verletzendes und grenzüberschreitendes Verhalten, wie z.B. sexistische, rassistische, homo-, transphobe, ableistische oder vergleichbare Übergriffe.

 

Awareness-Team des Landesverbandes

Diskriminierendes oder grenzüberschreitendes Verhalten ist mit den Prinzipien der Partei DIE LINKE nicht vereinbar. Gleichwohl hat es in der Vergangenheit solche Fälle gegeben. Um dem entgegenzutreten, wurde ein Awareness-Team eingesetzt.

Die Awareness-Vertrauensgruppe des Landesverbandes besteht aus den beiden Ansprechpartnerinnen Ute Cordes und Rosi Grewenig.

E-Mailadresse: E-Mail an die Vertrauensgruppe des Landesverbandes

 

Das Awareness-Team ist für alle von Diskriminierung Betroffenen ansprechbar.

 

Aufgaben des Awareness-Teams

Das Awareness-Team hat die Aufgabe, Betroffenen von Diskriminierung und persönlichen Grenzüberschreitungen in innerparteilichen Situationen beizustehen und im Interesse dieser Betroffenen zu handeln.

Das Awareness-Team wird aktiv, wenn grenzüberschreitendes oder diskriminierendes Verhalten

  • beobachtet wird oder Betroffene sich an das Awareness-Team wenden

  • von anderen darauf hingewiesen wird

  • von Personen in Bezug darauf um Hilfe gebeten wird.

 

Das Awareness-Team steht allen Genossinnen und Genossen als Anlaufstelle zur Verfügung.

Grenzüberschreitendes Verhalten ist eine Sache subjektiver Wahrnehmung Betroffener oder von Beobachter*innen. Die Definition darüber, ob grenzüberschreitendes oder diskriminierendes Verhalten vorgefallen ist, liegt ausschließlich bei der betroffenen Person. Jede von Sexismus/ sexualisierter Gewalt oder Diskriminierung betroffene Person bestimmt aufgrund der persönlichen Geschichte, Gegenwart und Erfahrung für sich selbst, was sie als grenzüberschreitend wahrnimmt.. Nach diesem Grundsatz nimmt das Awareness-Team des Parteitages die Perspektive von Betroffenen ein und schützt sie; es klärt nicht auf und es schlichtet nicht. Sondern es stellt einen Rückzugsraum und Gesprächspartner*innen zur Verfügung und bespricht Handlungsmöglichkeiten.

 

Du suchst nach Informations- und Kontaktmöglichkeiten zur Saarlinken bei Dir vor Ort? Dann empfehlen wir einen Blick auf die Websites der Kreisverbände und lokalen Strukturen:


 

 

Neben den insgesamt Kreisverbänden, die sich wiederum in Ortsverbände untergliedern, hat die Saarlinke natürliche diverse Gliederungs- und Verwaltungsstrukturen.

Zu diesen gehören vor allem auch die Landesarbeitsgemeinschaften. Diese innerparteiliche Zusammenschlüsse können durch die Mitglieder frei gebildet werden. Sie sind keine Gliederungen der Partei. Sie können sich einen Namen wählen, welcher ihr Selbstverständnis und ihre Zugehörigkeit zur Partei zum Ausdruck bringt. (Aus der Bundessatzung.) Sie haben einen Bereich, der Ihnen im der Politik besonders am Herzen liegt? Schauen Sie vorbei, es gibt eine Vielzahl von Landesarbeitsgemeinschaften (LAGs).

Mehr über die Landesarbeitsgemeinschaften

 

Gestaltungshilfen für die Orts- und Kreisverbände

ZIP-Datei Logos

Briefbogen-Vorlage (dot)

Zum Umgang mit der Marke

Gestaltungsrichtlinien

Logos Saarland

Verzeichnis interessanter, politischer Links aus dem Saarland Politik ist kein Selbstzweck. Und Parteien haben auch kein Monopol auf Politik. Zwei Gründe, warum wir an dieser Stelle interessante Links zusammenstellen wollen. Diese Seite wird natürlich allmählich aufgebaut. Für die angelinkten Inhalte übernimmt der Landesverband Saar keine Haftung.

Unsere Linksammlung