15. März 2021

DIE LINKE Saar: Kommunalpolitik muss Schwerpunkt der Linken werden

 

Nach Auffassung des Landesvorsitzenden der Saarlinken – Thomas Lutze – muss das aktuelle Wahlergebnis bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Konsequenzen für DIE LINKE haben. „Es macht wenig Sinn, in Süd- und Westdeutschland alle fünf Jahre die schlechten Wahlergebnisse zu analysieren, ohne dabei die notwendigen Schritte abzuleiten. Erfolge bei Landtagswahlen erzielt man nur, wenn es auch vor Ort und kommunalpolitisch eine flächendeckende Verankerung der Partei gibt. Dort wo DIE LINKE in den Kommunalparlamenten vertreten ist, konnten auch in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Ergebnisse jenseits der 5-Prozent-Klausel errungen werden“.
Lutze weiter: „Aus diesem Grund muss DIE LINKE eine Konzeption entwickeln, die das Ziel hat, Erfolge bei den nächsten Kommunalwahlen zu erzielen. Dafür müssen aktive Mitglieder gewonnen und Kommunalpolitik als ein Schwerpunktthema der Bundespartei und der Bundestagsfraktion entwickelt werden. Die politische Arbeit vor Ort und die bisherigen Wahlergebnisse in Hessen und im Saarland zeigen, dass so Erfolge bei den Landtagswahlen erzielt werden können.“

 

 

Artikelgröße:
161 Wörter, 1056 Zeichen exklusive Leerzeichen, 1216 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://dielinkesaar.de/index.php?id=nb&id2=1615807569-122609


 

zurück

Zurück zur Startseite