08. Oktober 2023

DIE LINKE Saar zum angekündigten Übertritt von Thomas Lutze zur SPD

 

Hierzu erklärt die Landesvorsitzende der Saar-LINKEN, Barbara Spaniol: „Der LINKEN Saar fehlt jedes Verständnis dafür, dass Thomas Lutze letztlich ohne erkennbare politische Gründe die Partei DIE LINKE verlässt und mit dem über DIE LINKE erworbenen Mandat zur von ihm jahrelang attackierten SPD wechselt. Gerade in Zeiten eines Kürzungshaushalts mit starkem Sozialabbau, massiver Aufrüstung, einer Energiepolitik zu Lasten der Menschen und absehbarem weiteren Krankenhaussterben ist es unglaubwürdig, ausgerechnet in die Kanzlerpartei SPD eintreten zu wollen, die das wesentlich mitzuverantworten hat. Wir LINKE bleiben die einzige Partei, die verlässlich sozial ist und sich für mehr Gerechtigkeit auch mit Konzernen und Superreichen anlegt. Diesen Weg setzen wir konsequent fort.“

 

 

Artikelgröße:
117 Wörter, 751 Zeichen exklusive Leerzeichen, 867 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://dielinkesaar.de/index.php?id=nb&id2=1696772712-154512


 

» zurück

» zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

Wir müssen Die Linke stark machen

Die Ergebnisse der Europa- und Kommunalwahlen zeigen, dass sich etwas ändern muss. Die Linke muss das Vertrauen der Bürger zurückgewinnen. Wir brauchen starke linke Politik, um die gesellschaftlichen Verhältnisse zu verbessern.

zur Erklärung von Partei- und Landesvorsitzenden