27. Februar 2021

DIE LINKE Saar: Wahl von Wissler und Hennig-Wellsow bedeutet neuen Aufbruch für Linkspartei

Die Wahl von Susanne Hennig-Wellsow aus Thüringen und Janine Wissler aus Hessen stellt nach Ansicht der Saar-Linken eine klare Richtungsentscheidung dar. „Mit den beiden neuen Parteivorsitzenden tritt DIE LINKE wesentlich professioneller und programmatisch geschärfter auf als in den letzten Jahren. DIE LINKE hat bundesweit ein Wählerpotential von deutlich über 10 Prozent. Die bisherige Parteiführung konnte dieses Potential nur teilweise ansprechen. Der aktuelle Bundesparteitag der Linken hat mit se... » weiterlesen

 


 

24. Februar 2021

DIE LINKE. Saar: Das Saarland braucht eine industrielle Alternative zur Automobilindustrie.

Nach Ansicht der Linkspartei ist es absehbar, dass in den nächsten Jahren ganze Automobilstandorte wegfallen werden oder es zu gravierenden Kürzungen kommen wird. Dies betrifft dann auch die direkten und indirekten Zuliefererunternehmen, die im Saarland ein wichtiger Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor sind.

„Anstatt im Chor diese Entwicklung zu bedauern, muss die Landesregierung aktiv werden und nach industriellen Alternativen suchen. Für die Beschäftigungspolitik sind gerade die vom Tarifpar... » weiterlesen

 


 

08. Februar 2021

DIE LINKE. Saar: Schlagstöcke bei der Ortspolizei? CDU offenbar im „Sommerloch-Modus“

Anlässlich des Vorschlages der saarländischen CDU, die Angestellten der Ortspolizeibehörden mit Schlagstöcken ausstatten zu wollen, erklärt der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE, Thomas Lutze: „Gerade die Partei, die maßgeblich die Verantwortung dafür trägt, dass sich die Polizei aus der Fläche zurückziehen musste, dass das Personal ausgedünnt wurde und dass die Ursachenbekämpfung für Gewalt vernachlässigt wurde; gerade diese Partei fordert nun Schlagstöcke und Pfefferspray für den ... » weiterlesen

 


 

22. Januar 2021

DIE LINKE. Saar: Kostenlose Schutzmasken für alle

„Aus Sicht der saarländischen LINKEN bedeutet eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Schutzmasken im öffentlichen Nahverkehr und in Einkaufszentren, dass diese Masken kostenfrei abgegeben werden müssen“, so Thomas Lutze, Landesvorsitzender der Saar-Linken. „Da diese Masken, ganz gleich ob FFP2- oder OP-Masken, Einwegmasten sind und nur zeitlich begrenzt gebrauchsfähig sind, leistet das Verteilen von einem Dutzend dieser Masken keinen ausreichenden Beitrag zur sozial-gerechten Pandemiebekämpf... » weiterlesen

 


 

19. Januar 2021

Statement von Thomas Lutze Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden

Am 16. Januar befragte der SR die Landesvorsitzenden der Saar-Parteien zur Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden. Hier das gesendete Statement von Thomas Lutze.
Beitrag anzeigen

 


 

13. Januar 2021

Saar-Linke fordert 90-Prozent Kurzarbeitergeld, Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen und eine öffentliche Beschäftigungsgesellschaft des Landes

Durch die anhaltenden Einschränkungen der Corona-Pandemie werden weitere Konsequenzen auf dem Arbeitsmarkt kaum zu verhindern sein. „Doch anstatt fast tatenlos zuzusehen und zu hoffen, dass es bald vorüber ist, sollte die Landesregierung endlich aktiver werden. Wir brauchen ein 90-prozentiges Kurzarbeitergeld für alle Beschäftigten und nicht nur für diejenigen, deren Unternehmen freiwillig etwas darauf zahlen. Gerade Menschen mit niedrigen Einkommen haben bei 60 bzw. 67 Prozent Kurzarbeitergeld ihr... » weiterlesen

 


 

22. Dezember 2020

Saar-Linke fordert verbindliche Ausschreibungsverfahren und Gehaltobergrenze für öffentliche Ämter

Anlässlich der Vergabe eines leitenden Saartoto-Postens erklärt Thomas Lutze, Landesvorsitzender der Saar-Linken: „Führungspositionen in öffentlichen Einrichtungen, bei denen das Land beteiligt ist, müssen zukünftig ausgeschrieben und neutral vergeben werden. Das heißt selbstverständlich auch, dass sich aktive oder ehemalige Politikerinnen und Politiker bewerben können. Die Auswahl muss aber neutral und anonymisiert gestaltet werden und sich ausschließlich nach der Qualifikation des Bewerbende... » weiterlesen

 


 

12. Dezember 2020

Dagmar Ensch-Engel: Versorgungsauftrag im Landkreis ungenügend

„Besser als nichts, wäre man, zum Thema Nordsaarlandklinik versucht zu sagen, wenn es denn nicht um die Gesundheit von Menschen ginge“ so Dagmar Ensch-Engel, Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Kreisverbandes DIE LINKE. Merzig-Wadern. „Das nunmehr angedachte Konzept der Landesregierung für ein Klinikum im Nordsaarland ist aus Sicht der der LINKEN vollkommen unzulänglich.“

Hierzu beruft sich die Politikerin auf Zahlen, die die Unterversorgung des Landkreises belegen. Im Jahr 2017 verfügt... » weiterlesen

 


 

11. Dezember 2020

Thomas Lutze (MdB, DIE LINKE): Das Saarland braucht wieder einen Nachtzuganschluss



Die Bahnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreichs
wollen den Nachtzugverkehrs mit Schlaf- und Liegewagen in den nächsten
Jahren deutlich ausweiten. Hierzu erklärt Thomas Lutze,
Landesvorsitzender und Verkehrspolitiker der Saar-Linken:
„Wenn u.a. zwei Linien von Paris nach Wien und nach Berlin geführt
werden sollen, dann sollten diese Linien in der Landeshauptstadt
Saarbrücken Station machen. Bis vor fünf Jahren hatte das Saarland
bereits einen direkten Anschluss an die Stre... » weiterlesen